Eine Woche an der Ostsee…..

Auch im Winter ist es fein am Meer. Eine knappe Woche an der Ostsee, Lübecker Bucht, das war fein. Lange Malsitzungen sind bei winterlichen Temperaturen nicht so nett, aber es hat für einige Skizzen gereicht. Viele Eindrücke schnell mit dem Tuschestift festgehalten und später Aquarell-coloriert. Und der Skizzenblock paßte sogar in die Jackentasche!

Und unten sieht man jetzt auch, wie diese Skizzen gerahmt aussehen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Mein künstlerischer Rückblick auf 2016

Ein kleiner Eindruck aus 2016:  von künstlerischen Aktivitäten, Ausstellungen und Werken – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wieder auf Sylt – in der Galerie am Meer

Vom 1. – 15. Oktober war ich mit vielen meiner Werke in der Galerie am Meer. Strandpromenade Sylt/Westerland.  Yeihhhh  Die Besucher hatten auch die Gelegenheit, mir ei der Entstehung einiger Sylter Motive über die Schulter zu schauen. Es duftete nach frischer Ölfarbe.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Sylt, Am Roten Kliff

Nun gilt es, die Impressionen von meiner Sylt-Reise im Frühjahr mit Ölfarbe und Pinsel auf Leinwand zu bringen. Die Erinnerungen sind noch recht frisch, und das empfinde ich auch beim Malen nach einem Foto als sehr wichtig. Deshalb nutze ich fast ausschließlich eigenes Fotomaterial für meine Arbeit.

Heute ist das erste, größere Gemälde fertig geworden. Es war ein sehr schöner sonniger Tag im Mai am Roten Kliff. Ach ja, und dann veröffentliche ich auch gleich die zwei ersten Werke aus der neuen Sylt-Serie, eines entstanden bei lebhafterem Wind auch am Roten Kliff und das Quermarkenfeuer bei Kampen.

Im Herbst geht es wieder hin……. mit vielen dieser Werke im Gepäck. Sie werden in Westerland zu sehen sein. Vorfreude…..

Ein sonniger Tag am Roten Kliff 70x95 cm Sylt Impression 15x30

?????????????

?????????????

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Auf Reisen: Sylt, Ostfriesland, Norderney, Holland

Nachdem meine Künstlerkarre noch kurzfristig einen neuen Kühler bekam, konnte es am 9. Mai endlich losgehen: Ab nach Sylt, wo ich mit 7 Jahren meine erste Begegnung mit der Nordsee hatte. In Keitum gab es das Kindererholungsheim der Stadt Mülheim/Ruhr. Der Zug für die Anreise wurde noch mit einer Dampflokomotive gezogen. Und nach Westerland ging es damals noch mit der Inselbahn. Ganz in der Nähe, in Morsum habe ich dieses Mal gewohnt. Morsum ist noch ein bißchen ruhiger und ländlicher als die Orte am Meer, aber es hat seine Reize, wie z.B.das Morsumer Kliff. Hier durfte ich auch Jens Nielsen, den letzten Milchbauern auf der Insel kennen lernen.

Das Wetter hatte alles zu bieten: Sommer, Winter und Starkwind. Aber genau der starke und sehr kalte Wind bescherte mir eine wunderbare Brandung, genau die Motive, die in bald oder später auf Leinwand interpretiert werden. Ich war jeden Tag unterwegs: Hörnum, Westerland, Kampen, Keitum, Rantum, Wenningstedt, List, Ellenbogen. Mein kleiner Jacky ist ein sehr braver Begleiter!

Nach knapp 2 Wochen ging es nach Ostfriesland, zu meinem Kollegen Andreas Kruse (Marinemaler) und Annegret Krebs. Von dort gab es eine Tagestour nach Norderney: dank Anne gibt es eine schöne Fotoserie von der Malerei am Strand. – An den nächsten Tagen Ausflüge nach Groningen und nach Ruurlo. Rund um den Maler René Melenberg hat sich die PleinAir-Malgruppe „Pictura Gelria“ gebildet. Es war eine super Erfahrung, meinsam mit dieser Gruppe zu malen und Erfahrungen auszutauschen. Toll, dass Andreas das organisiert hat und ich dabei sein konnte.

Am 26. Mai ging es wieder in die Heimat: fast 2.000 Fotos im Kasten und einige sehr schöne PleinAirgemälde im Koffer.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Leuchtturm -Tour

Heute sah es in der Frühe so aus, als würde es etwas  bedeckter. Also machte ich mich zunächst auf den Weg zum Quermarkenfeuer bei Kampen. Dort angekommen,  war die Sonne wieder gnadenlos.  Sonnenbrandgefahr!  und nichts für Hunde. Also viele Fotos geschossen und einige Skizzen gefertigt. Ähnliche Konditionen später am Ellenbogen.  egal, die Fotos sind im Kasten. Sehr schön auch die alten Eisenbuhnen.  Hier kann ich heute nur ein paar Handyfotos  veröffentlichen, aber ich werde sicher später noch ergänzen.  Die allerersten Kartoffelrosen blühen jetzt auf. Auf der Heimfahrt mußte noch ein Stopp beim Geschenk in Wennningstedt  sein.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Sylt, wo mal alles begann

Tatsächlich hatte ich meine erste Berührung mit dem Meer auf Sylt  Mit 7 Jahren verbrachte ich meine Sommerferien im Kinder – Erholungsheim  der Stadt Mülheim /Ruhr in Keitum. Erinnerung  an die Inselbahn,  Wattenmeer,  Labskaus, Quallen und leider eine nicht sehr nette Heimleiterin. Später lernte ich in Urlauben und Segeltörns  viele andere Meere kennen. Aber Sylt hat mich wiedergesehen,  wenn auch nicht so oft. Aber jetzt mußte es einfach wieder sein. Nicht in der Hauptsaison, klar! Ländlich, mit Kontakt zu Ureinwohnern,  die es ja nicht mehr reichlich gibt.

Mein kleiner Jacky begleitet mich natürlich.  In den  ersten Tagen werden bisher noch unbekannte Gegenden erkundet, oder auch die mit schönen Erinnerungen.  die Sonne brennt,  deshalb schlummert die Malausrüstung noch ein wenig. Ich habe Zeit!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen